Intermat 2015: „Wichtiger Schritt in die Zukunft“

Unter dem Motto „Ihr Partner – gestern, heute und morgen“ begrüßt die Wacker Neuson Group, die seit 55 Jahren im französischen Markt vertreten ist, die Besucher der Intermat. Neben vielen spannenden Neuheiten von Wacker Neuson und Kramer stehen bei diesem Messeauftritt die besonders umweltfreundlichen und wirtschaftlichen ECO-Lösungen im Vordergrund. Einige ECO-Modelle arbeiten rein elektrisch und somit vollkommen emissionsfrei.

Intermat 2015: „Wichtiger Schritt in die Zukunft“

Vom 20. bis 25. April 2015 findet in Paris, Frankreich die Messe Intermat statt. Auf 1.100 Quadratmetern zeigt die Wacker Neuson Group im Freigelände E5 auf Stand E004 neue und bewährte Produkte und Lösungen der Konzernmarken Wacker Neuson und Kramer. Im Fokus des diesjährigen Messeauftritts stehen die emissionsfreien Produkte von Wacker Neuson, die auch das ECO-Siegel tragen. Das ECO-Siegel wurde vor mehr als zwei Jahren im Konzern eingeführt. „Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit sind keine neuen Themen für die Wacker Neuson Group, jedoch bietet uns das ECO-Siegel die Möglichkeit, besonders wirtschaftliche und umweltfreundliche Produkte und Lösungen klar hervorzuheben und die gelebte Unternehmens- und Innovationskultur im Konzern für Kunden sicht- und erlebbar zu machen“, erklärt Cem Peksaglam, Vorstandsvorsitzender der Wacker Neuson SE. „Ganz besonders stolz sind wir auf unsere emissionsfreien ECO-Produkte. Sie unterstreichen unsere Kompetenz und Innovationsführerschaft und sind ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft.“

Zukunftsfähigkeit und Innovationsgeist bestätigen auch Branchenexperten, die aktuell den Bagger 803 dual power mit dem Intermat Innovation Award in Gold ausgezeichnet haben. Mit der Option dual power kann der Minibagger alternativ zum Standard-Dieselmotor mit dem externen elektro-hydraulischen Antriebsaggregat HPU8 betrieben werden. Durch das Aggregat arbeitet der Bagger rein elektrisch und somit emissionsfrei – ohne Verlust von Maschinenleistung oder Einsatzflexibilität. Das spart Kosten und sorgt für eine höhere Maschinenauslastung durch erweiterte Einsatzmöglichkeiten des Minibaggers. Neben dem Intermat Innovation Award wurde die dual power-Lösung 2014 auf der Messe Intermasz in Polen mit der MTP Goldmedaille ausgezeichnet, die an besonders innovative Produkte verliehen wird. 

Nachhaltig Zeichen setzen
Eine Neuheit im Bereich der emissionsfreien Produkte von Wacker Neuson ist der Kettendumper DT10e mit Elektroantrieb. Der Dumper mit einer maximalen Nutzlast von 1.000 Kilogramm beziehungsweise einem Muldenvolumen von bis zu 427 Litern kommt beim Materialtransport dank Elektroantrieb ohne Abgasemissionen aus. Bauunternehmen setzen ihn beispielsweise bei Abbrucharbeiten im Innenraum ein – dank kompakter Abmessungen passt er problemlos durch jede Tür. Weitere Einsatzgebiete des Elektrodumpers finden sich unter anderem im GaLaBau. Auch hier profitieren Anwender und Umwelt von null Abgas- und sehr geringen Lärmemissionen.

Zu den ECO-Neuheiten für emissionsfreies Arbeiten gehört auch der akkubetriebene Wacker Neuson Radlader WL20e, der über einen Schaufelinhalt von 0,2 Kubikmetern verfügt. Zwei Elektromotoren, jeweils für den Fahrantrieb und die Arbeitshydraulik, sorgen dafür, dass die Leistungsmerkmale des Elektroradladers denen der konventionellen Maschine in nichts nachstehen. Ebenfalls neu und emissionsfrei sind die Akkustampfer AS 30 und AS 50. Gerade bei Verdichtungsarbeiten in Gräben oder in geschlossenen Räumen, aber auch bei allen sonstigen Verdichtungsarbeiten wird der Anwender mit diesen Geräten vor Abgasbelastungen geschützt – und der Unternehmer spart bis zu 55 Prozent bei den Betriebskosten. Zusätzlich fallen typische Wartungsarbeiten konventioneller Stampfer, beispielsweise am Vergaser, beim Akkustampfer nicht an. All diese Produkte und Lösungen für emissionsfreies Arbeiten wurden mit dem ECO-Siegel ausgezeichnet, da sie umweltfreundliches und wirtschaftliches Arbeiten perfekt unter einen Hut bringen. 

Highlights im Überblick
Neu und erstmals auf der Intermat werden zwei Baggermodelle vorgestellt. Der Mobilbagger EW65 in der 6-Tonnenklasse und der Kettenbagger ET90 mit einem Betriebsgewicht von 9 Tonnen sorgen für mehr Effizienz im Einsatz. Die Modelle verfügen über eine neue Löffelkinematik, wodurch der Drehwinkel, die Losbrechkraft und die Aushubleistung verbessert werden konnten. Gleichzeitig sorgen die neuen Motoren, die der Abgasnorm IIIB entsprechen, sowie das Hydrauliksystem für einen bis zu 20 Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch, was die Umwelt schont und gleichzeitig Kosten reduziert. Die Bagger sind ab Herbst 2015 verfügbar.

Auch bei den Vibrationsplatten hat sich viel getan: Eine neue Deichsel für die reversierbaren Platten in der Gewichtsklasse von 300 bis 800 Kilogramm, beziehungsweise 40 bis 100 Kilonewton Verdichtungsleistung ermöglicht Schwingungswerte unter 2,5 m/s² bei den Hand-Arm-Vibrationen. Nach EU-Richtlinie 2002/44/EG darf der Bediener somit ohne zeitliche Begrenzung mit diesen Geräten arbeiten und profitiert dabei von mehr Komfort und Sicherheit. Zudem sind Unternehmer von der gesetzlich vorgeschriebenen Dokumentationspflicht befreit. Diese Vorteile von Wacker Neuson führen zu mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Insgesamt bietet Wacker Neuson acht verschiedene Vibrationsplatten mit HAV-Werten unter 2,5 m/s² an. Neu ist zudem die Erweiterung des Walzensortiments von Wacker Neuson. Das Produktportfolio im Bereich der Erd- und Asphaltverdichtung wurde mit Tandem- und Kombiwalzen in der Tonnageklasse von 1,5 bis 4,5 Tonnen Arbeitsgewicht ausgebaut. Wacker Neuson bietet nun 15 verschiedene Walzenmodelle an.

Kompakte Neuheiten von Kramer
Auf der Intermat präsentiert Kramer neue allradgelenkte Radlader, die sich neben gewohnt hoher Standsicherheit auch durch Effizienz und Vielseitigkeit im Einsatz auszeichnen. Auf der Messe können Besucher erstmals die neuen Rad- beziehungsweise Teleradlader 5085 und 5085T aus der Basisreihe mit einem Schaufelinhalt von 0,85 Kubikmetern sehen. Die zentrale Komponente des Modells 5085T ist ein ladeluftgekühlter 4-Zylinder Turbomotor mit einer Leistung von 55 kW (75 PS). Im Vergleich zu den Vorgängermotoren erreichen die Lader eine Steigerung des Drehmoments um bis zu 17 Prozent. Auch der bewährte Radlader 5035 mit einem Schaufelinhalt von 0,35 Kubikmetern wird auf der Intermat präsentiert. Der kleinste Radlader von Kramer zeichnet sich vor allem durch seine kompakten Abmessungen und seine hohe Wendigkeit aus.

Auch neue Maschinen aus der Premium-Baureihe von Kramer werden auf der Messe gezeigt. Die leistungsstarken Radlader verfügen über eine neue Motorengeneration, die für ein deutlich höheres Drehmoment bei wesentlich niedrigerem Kraftstoffverbrauch sorgt. Die Besucher der Messe können sich vor Ort von den Modellen 8095 und 8115 überzeugen, die über einen Schaufelinhalt von 0,95 beziehungsweise 1,15 Kubikmeter verfügen. Beide Maschinen sind serienmäßig mit einem 2.9 Liter TCD Deutz-Motor mit einer Leistung von 55 kW ausgestattet. Die Abgasnachbehandlung erfolgt über die DOC-Technik (Diesel-Oxidationskatalysator) und ist damit komplett wartungsfrei.

Mehr über das Angebot von Wacker Neuson unter www.wackerneuson.de und Kramer unter www.kramer.de oder auf der Intermat an Stand E004 im Freigelände E5.