Free Float der Wacker Neuson SE erhöht sich

  • Streubesitz steigt auf ca. 42 Prozent
  • Familiengesellschafter platzieren rund 3,8 Millionen Aktien erfolgreich bei institutionellen Investoren

München, 4. Juli 2019 – Der Wacker Neuson SE wurde mitgeteilt, dass einzelne Mitglieder des Aktienkonsortiums der Familien Wacker und Neunteufel rund 3,8 Millionen Aktien der Gesellschaft erfolgreich bei institutionellen Investoren platziert haben. Der Preis der im Rahmen einer Privatplatzierung veräußerten Aktien lag bei 20,00 Euro je Aktie. Durch den Verkauf hat sich der Anteil der Wacker Neuson-Aktien im Streubesitz auf ca. 42 Prozent erhöht, beim Familienkonsortium verbleiben ca. 58 Prozent.

Der teilweise Aktienverkauf des Konsortiums fand im Rahmen einer Vermögensdiversifizierung bzw. vorausplanenden Erbfolge der veräußernden Familienmitglieder statt. Gleichzeitig fühlen sich die Familienaktionäre der Familien Wacker und Neunteufel dem Unternehmen unverändert langfristig verbunden und beabsichtigen, über das bestehende Familienkonsortium weiterhin die Mehrheit am Unternehmen zu halten. Weiterführende Informationen zum Konsortialvertrag finden sich im Geschäftsbericht 2018 auf Seite 84.

„Die Erhöhung des Freefloat wird die Sichtbarkeit unserer Gesellschaft am Kapitalmarkt spürbar verbessern. Gleichzeitig freuen wir uns, mit den Familienaktionären weiterhin langfristig orientierte Ankeraktionäre aus dem Kreise der Gründerfamilien unseres Unternehmens zu haben“, begrüßt Martin Lehner, Vorstandsvorsitzender der Wacker Neuson SE, die erfolgte Umplatzierung.

Ansprechpartner:
Christopher Helmreich
Head of Investor Relations
Wacker Neuson SE
Preußenstraße 41
80809 München
Tel.: +49 - (0)89 - 354 02 - 427
christopher.helmreich@wackerneuson.com 
www.wackerneusongroup.com 

Über die Wacker Neuson Group:
Die Wacker Neuson Group ist ein international tätiger Unternehmensverbund mit über 50 Tochterunternehmen und 140 eigenen Vertriebs- und Servicestationen. Als ein führender Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen bietet der Konzern seinen Kunden weltweit ein breites Produktprogramm, umfangreiche Service- und Dienstleistungsangebote sowie eine leistungsfähige Ersatzteilversorgung. Zur Wacker Neuson Group gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer und Weidemann. Das Leistungsangebot richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen, der Recycling- und Energiebranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Der Konzern erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von 1,71 Mrd. Euro und beschäftigt über 6.000 Mitarbeiter weltweit. Die Aktie der Wacker Neuson SE wird im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt (ISIN: DE000WACK012, WKN: WACK01) und ist im SDAX der Deutschen Börse gelistet.