Enar nun offiziell Teil der Wacker Neuson Group

Die Wacker Neuson Group, ein führender Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen, hat mit den Mehrheitseigentümern der spanischen Enarco S.A. eine Vereinbarung zur Übernahme von 100 Prozent der Enar Group geschlossen. Mit dem Vollzug der Transaktion am 1. Juni 2022 ist Enar nun offiziell Teil der Wacker Neuson Group.

Markus Einsele, seit sieben Jahren bei Wacker Neuson im Bereich Betontechnik tätig, und David Gascon, Geschäftsführer Enar, übernehmen zum 1. Juni 2022 die Geschäftsführung als neue Doppelspitze. „Ich freue mich sehr, dass die Transaktion abgeschlossen ist und wir nun starten können“, sagt Markus Einsele. „Enar ergänzt das Angebot von Wacker Neuson ideal im stark wachsenden Markt der Betontechnik und wir werden den Kunden für alle Bedürfnisse das richtige Produkt anbieten können.“

Enar ist Hersteller leichter Baugeräte und Spezialist für Betonverdichtung. Zum Produktportfolio gehören neben einem breiten Angebot an Betoninnenrüttlern auch Vibrationsplatten, Stampfer und handgeführte Walzen zur Erd- und Asphaltverdichtung. Durch die Transaktion wird die Marktposition der Wacker Neuson Group insbesondere im Bereich der Betontechnik weiter gestärkt und international ausgebaut. Die Wacker Neuson Group wird Enar aufgrund seiner guten Marktposition und hohen Kundenakzeptanz als eigenständige Marke führen.

Weitere Informationen unter:
www.wackerneusongroup.com und www.enargroup.com 

Ihre Ansprechpartnerin:
Katharina Riepl                 
PR Manager                
Wacker Neuson SE                
Preußenstraße 41                
80809 München                
Tel. +49-89-354 02-1258                
katharina.riepl@wackerneuson.com
www.wackerneuson.com
www.wackerneusongroup.com             

Über die Wacker Neuson Group:
Die Wacker Neuson Group ist ein international tätiger Unternehmensverbund mit rund 6.000 Mitarbeitern weltweit. Im Geschäftsjahr 2021 lag der Umsatz bei 1,87 Mrd. Euro. Als ein führender Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen bietet der Konzern seinen Kunden weltweit ein breites Produktprogramm, umfangreiche Service- und Dienstleistungsangebote sowie eine leistungsfähige Ersatzteilversorgung. Das Angebot richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen und der Recyclingbranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Zur Unternehmensgruppe gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer, Weidemann. Die Aktie der Wacker Neuson SE wird im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt (ISIN: DE000WACK012, WKN: WACK01) und ist im SDAX der Deutschen Börse gelistet.