Wacker Neuson SE: Aktionäre von Wacker Neuson beschließen Dividende für 2012


Wacker Neuson SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende

28.05.2013 / 15:52


Aktionäre von Wacker Neuson beschließen Dividende für 2012

(München, 28. Mai 2013) Heute fand in München die ordentliche Hauptversammlung der Wacker Neuson SE statt. Neben der Abstimmung zur Verwendung des Bilanzgewinns 2012 standen lediglich die Vorlage der Jahresabschlussdokumente, die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat sowie die Wahl des Abschlussprüfers für das laufende Geschäftsjahr auf der Tagesordnung.

220 Aktionäre mit insgesamt 57.576.099 Stimmrechten waren heute auf der ordentlichen Hauptversammlung der Wacker Neuson SE in München vertreten. Damit lag die Präsenz gemessen am Grundkapital von 70,14 Mio. Aktien bei 82,09 Prozent.

Der Vorstandsvorsitzende Cem Peksaglam präsentierte rückblickend das Geschäftsjahr 2012 und die erreichten Etappenziele, wie die Kapazitätserweiterung des neuen Kompaktmaschinenwerkes in der Nähe von Linz (Österreich), die fortschreitende Entwicklung der OEM-Partnerschaften und die zunehmend internationalere Ausrichtung des Konzerns. Des Weiteren ging Peksaglam auf das laufende Geschäftsjahr ein. Im ersten Quartal 2013 hatte der lange Winter den Wiederanlauf der Bauaktivitäten auf der gesamten Nordhalbkugel spürbar gehemmt. In Europa schadete die anhaltende Eurokrise der Planungssicherheit von Bauprojekten und der Investitionsneigung der Kunden. Cem Peksaglam zur aktuellen Geschäftssituation: 'Die allgemeine Wirtschaftslage ebenso wie die zum Teil angespannte Situation in für uns relevanten Branchen schränken die Visibilität für dieses Jahr zwar noch ein, aber wir erkennen auch, dass in für uns wichtigen Märkten das Geschäft wieder anzieht. Dabei vertrauen wir nicht zuletzt auf unsere Innovationskraft, auf die Qualität unserer Produkte und unseren Service, die im weltweiten Wettbewerbsumfeld nach wie vor Maßstäbe setzen. Die gute Stimmung auf der Bauma 2013, die im April in München stattfand, und die Geschäftsentwicklung der letzten Wochen lassen uns an unseren Wachstumszielen auch für 2013 festhalten.'

Die künftige Entwicklung des Maschinenbauers war für die Aktionäre von besonderem Interesse. Neben Europa bietet vor allem der amerikanische Markt weitere Wachstumschancen, längst werden die Maschinen neben der Bauwirtschaft auch in anderen Branchen, darunter dem Landwirtschaftssektor und dem Garten- und Landschaftsbau erfolgreich vertrieben. Die sogenannten Emerging Markets, wie beispielsweise Asien, Afrika oder Südamerika sollen mit Baugeräten und kompakten Maschinen künftig noch intensiver bearbeitet werden, denn dort besteht das größte Wachstumspotential für Wacker Neuson.

Dividendenausschüttung
Wie in der Vergangenheit lässt Wacker Neuson seine Aktionäre am Erfolg des Unternehmens spürbar teilhaben. Das Geschäftsjahr 2012 hatte für den Konzern zwar mit einem Umsatzplus von 10 Prozent einen Umsatzrekord gebracht, die Profitabilität war dennoch aufgrund des schwierigeren Marktumfeldes sowie aufgrund von Sondereffekten im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Das Ergebnis je Aktie belief sich auf 0,77 Euro (2011: 1,22 Euro). Die Aktionäre stimmten dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu, für das abgelaufene Geschäftsjahr rd. 39 Prozent des Konzernjahresüberschuss 2012 auszuschütten. Dies entspricht einer Ausschüttungssumme von 21 Mio. Euro und einer Dividende je Aktie von 0,30 Euro (Vorjahr: 0,50 Euro). Mit der Ausschüttungsquote bewegt sich Wacker Neuson im Rahmen seiner Dividendenpolitik.

Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung 2013
Die Abstimmungsergebnisse, die Rede des Vorstandsvorsitzenden und weitere Informationen finden Sie auf unser Internetseite unter: http://corporate.wackerneuson.com/ir/de-hauptversammlung.php

Ihr Ansprechpartner:
Wacker Neuson SE
Katrin Yvonne Neuffer
Leiterin Unternehmenskommunikation/
Investor Relations
Preußenstr. 41
80809 München
Tel: +49-(0)89-35402-173
katrin.neuffer@wackerneuson.com
www.wackerneuson.com
Über Wacker Neuson:
Der Wacker Neuson Konzern ist einer der führenden Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen - mit mehr als 40 Tochterunternehmen, 140 Vertriebs- und Servicestationen und über 12.000 Vertriebs- und Servicepartnern weltweit. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1848. Mit seinem Leistungsangebot orientiert sich das Unternehmen an den 'Profi-Anwendern' unter anderem aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen sowie Unternehmen aus der Industrie, wie beispielsweise der Recycling- und Energiebranche, denen der Konzern zudem eine weltweite Ersatzteilversorgung bietet. Zur Wacker Neuson Group gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer Allrad, Kramer und Weidemann. Der Konzern erzielte im Jahr 2012 einen Umsatz von 1,1 Mrd. Euro und beschäftigt über 4.000 Mitarbeiter weltweit.



Ende der Corporate News


28.05.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de



213521  28.05.2013