Wacker Neuson Group erwartet EBIT des ersten Quartals nach vorläufigen Zahlen deutlich über Konsensus

Wacker Neuson SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
Wacker Neuson Group erwartet EBIT des ersten Quartals nach vorläufigen Zahlen deutlich über Konsensus

19.04.2021 / 16:52 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Wacker Neuson SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
Wacker Neuson Group erwartet EBIT des ersten Quartals nach vorläufigen Zahlen deutlich über Konsensus

19.04.2021 / 16:52 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR

Wacker Neuson Group erwartet EBIT des ersten Quartals nach vorläufigen Zahlen deutlich über Konsensus

München, 19. April 2021 - Die Wacker Neuson Group erwartet nach vorläufigen und ungeprüften Zahlen für das erste Quartal 2021 einen Konzernumsatz von 434,0 Mio. Euro (Q1/20: 410,8 Mio. Euro). Dieser liegt leicht über dem Konsensus der Analystenschätzungen, der von einem externen Dienstleister für das Unternehmen erhoben wurde (Konsensus: 418,1 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) liegt auf vorläufiger Basis bei 43,6 Mio. Euro (Q1/20: 28,9 Mio. Euro) und damit deutlich über dem Konsensus (Konsensus: 30,4 Mio. Euro). Die erwartete EBIT-Marge beträgt damit 10,0 Prozent (Konsensus: 7,2 Prozent; Q1/20: 7,0 Prozent). Ursächlich für den deutlichen Anstieg der Profitabilität ist neben der positiven Entwicklung wichtiger Endmärkte vor allem die im Vergleich zum Vorjahr reduzierte Kostenbasis.

Der Konzern verzeichnete im ersten Quartal eine dynamische Entwicklung im Auftragseingang. Die Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Entwicklung der COVID-19-Pandemie und den damit verbundenen Auswirkungen auf die globalen Lieferketten sowie die weitere Kundennachfrage haben sich im Vergleich zum Ende des Jahres 2020 jedoch deutlich verschärft. Das Risiko mangelnder Materialverfügbarkeit bzw. verspäteter Materiallieferungen hat durch die temporäre Blockade des Suezkanals und der dadurch verursachten Unterbrechungen des weltweiten Güterverkehrs zusätzlich stark zugenommen.

Unter Berücksichtigung der oben genannten Rahmenbedingungen sowie der sich für die Wacker Neuson Group ergebenden Chancen und Risiken bleibt die Prognose des Vorstands für das Geschäftsjahr 2021 unverändert.

Die endgültigen Zahlen zum ersten Quartal 2021 wird der Konzern am 10. Mai 2021 veröffentlichen.

Erläuterungen zu den verwendeten Kennzahlen finden sich im Geschäftsbericht 2020 der Wacker Neuson Group ab Seite 156.

 

Ansprechpartner:

Wacker Neuson SE
Christopher Helmreich
Head of Investor Relations
Preußenstraße 41
80809 München
Tel. +49-(0)89-35402-427
christopher.helmreich@wackerneuson.com
www.wackerneusongroup.com


19.04.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de



 

show this