Wacker Neuson: Kooperation mit MHE-Demag in Südostasien

Im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie hat die Wacker Neuson Group kürzlich ihre Zusammenarbeit mit MHE-Demag bekanntgegeben. Kompaktmaschinen der Marke Wacker Neuson werden seit Dezember 2017 in Südostasien über das engmaschige Vertriebsnetz von MHE-Demag angeboten.

Von links nach rechts: Marc Von Grabowski, Albrecht Hohenadl, Karl Tilkorn and Klaus Schilling offizielle Bekanntgabe der Zusammenarbeit von MHE-Demag und Wacker Neuson.

Marc Von Grabowski, President von MHE-Demag Philippinen, präsentiert den EZ38 Zero Tail Bagger

MHE-Demag, Hersteller von Industrie Kranen, Fassaden Befahranlagen, automatischen Parkanlagen sowie Gabelstaplern und hydraulischen Laderampen, vertreibt seine Produkte über mehr als 60 Verkaufs- und Servicestandorten in der Region ASEAN. Durch die kürzlich bekanntgegebene Zusammenarbeit kann Wacker Neuson seine Markenpräsenz und die Verfügbarkeit seiner Produkte in dieser Region weiter ausbauen. „Mit unserem Portfolio im Bereich der kompakten Baumaschinen bieten wir eine interessante Ergänzung zum bisherigen Angebot von MHE-Demag und können unsere Präsenz in der Region stärken. Wir werden vom dichten und lange etablierten Vertriebs- und Servicenetz, über das MHE-Demag in Südostasien verfügt, profitieren“, sagt Alexander Greschner, Vertriebsvorstand der Wacker Neuson SE.

Neben Kettenbaggern wurden Anfang Dezember in Manila, Philippinen auch Teleskoplader, Radlader und Raddumper von Wacker Neuson auf einem Launch-Event präsentiert. „Mit Erfolg“, wie Alexander Greschner berichtet. „Das Feedback der Händler und Endkunden war durchweg positiv. Wir gehen davon aus, dass sich unsere Partnerschaft erfolgreich entwickeln wird – denn wir bringen ähnliche Werte mit, insbesondere was die Qualität und Zuverlässigkeit von Produkten und Dienstleistungen angeht.“ Die Produkte von Wacker Neuson entsprechen den lokalen Bedürfnissen des Marktes, der kompakte und effiziente Baumaschinen nachfragt. „Die Branchen Bau, Immobilien und Landwirtschaft werden weiter wachsen. Das bietet sowohl MHE-Demag als auch Wacker Neuson viele Möglichkeiten“, sagt Marc von Grabowski, Präsident der MHE-Demag Inc. „Zudem haben Investitionen in den Aufbau der Infrastruktur Priorität bei der philippinischen Regierung.“

Seit Dezember 2017 bietet MHE-Demag seinen Kunden kompakte Baumaschinen von Wacker Neuson zum Kauf und zur Miete an, die sich leicht transportieren lassen und im Einsatz auf der Baustelle wenig Platz beanspruchen. Kunden schätzen insbesondere die hohe Qualität der Maschinen. Mehr als 700 Servicetechniker und Ingenieure sowie 300 Servicefahrzeuge in der Region sorgen zudem für einen schnellen und ortsnahen Service sowie den unkomplizierten Bezug von Ersatzteilen.

MHE-Demag, ein Joint Venture der Jebsen & Jessen (SEA) und Demag Cranes and Components GmbH, gilt seit 1972 als Experte, wenn es um die Herstellung und den Handel von Kränen, Lastenzügen, Lagerausstattung oder die Instandhaltung von Gebäuden geht. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Singapur, betreibt elf Produktionsstätten und verfügt über 63 strategisch gelegene Niederlassungen in der gesamten Region ASEAN.

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Silke Oberhauser

Pressereferentin
Wacker Neuson SE
Preußenstraße 41
80809 München

Tel. +49 - (0)89-354 02-383
silke.oberhauser@wackerneuson.com
www.wackerneuson.com
www.wackerneusongroup.com

 

Über die Wacker Neuson Group
Die Wacker Neuson Group ist ein international tätiger Unternehmensverbund mit über 50 Tochterunternehmen und 140 eigenen Vertriebs- und Servicestationen. Als ein führender Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen bietet der Konzern seinen Kunden weltweit ein breites Produktprogramm, umfangreiche Service- und Dienstleistungsangebote sowie eine leistungsfähige Ersatzteilversorgung. Zur Wacker Neuson Group gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer und Weidemann. Das Leistungsangebot richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen, der Recycling- und Energiebranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Der Konzern erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 1,36 Mrd. Euro und beschäftigt rund 5.000 Mitarbeiter weltweit.
www.wackerneusongroup.com

 

Über MHE Demag
Das 1972 gegründete Unternehmen MHE-Demag ist der Inbegriff für Materialumschlag. Wir konzipieren, produzieren und pflegen ein umfassendes Sortiment an industriellen Kranen und Hebezeugen, Lagerhausausrüstung wie Gabelstaplern und Überladebrücken, Hebearbeitsbühnen und Gebäudeinstandhaltungsvorrichtungen für sichere Höhenarbeiten sowie automatisierte Parksysteme. Unsere angepassten Lösungen dienen zahlreichen Branchen von der allgemeinen Produktion bis zur Luftfahrt und finden bei einem breiten Kundenstamm Gefallen.
Als Joint-Venture zwischen Jebsen & Jessen (SEA) Pte Ltd und der Demag Cranes and Components GmbH hat MHE-Demag seinen Hauptsitz in Singapur und ist in einem engmaschigen regionalen Netz in Australien, Brunei, Kambodscha, Indonesien, Laos, Malaysia, Singapur, Myanmar, Papua-Neuguinea, den Philippinen, Taiwan, Timor-Leste, Thailand, Vietnam und vielen anderen Ländern tätig. Unser Unternehmen wird von 11 Produktionseinrichtungen und 63 strategisch platzierten Niederlassungen in der Region unterstützt.
Weitere Informationen finden Sie unter www.mhe-demag.com