Wechsel im Vorstand der Wacker Neuson SE: Alexander Greschner wird neuer Vertriebsvorstand und folgt auf Jan Willem Jongert

Der Aufsichtsrat der Wacker Neuson SE und Herr Jan Willem Jongert (Vertriebsvorstand) haben sich wegen unterschiedlicher Auffassungen über die konkrete Umsetzung der bestehenden Vertriebsstrategie des Konzerns im besten gegenseitigen Einvernehmen auf ein vorzeitiges Ausscheiden von Herrn Jan Willem Jongert aus dem Unternehmen verständigt. Herr Jongert hat sein Vorstandsmandat, welches er seit 1. April 2016 innehatte, zum 9. Januar 2017 niedergelegt.

Mit dem heutigen Tag wird Herr Alexander Greschner (46) Nachfolger und damit Vertriebsvorstand der Wacker Neuson SE. Herr Greschner war zuvor drei Jahre Geschäftsführer der deutschen Produktionsgesellschaft für Baugeräte mit Sitz in Reichertshofen bei München. Darüber hinaus war er am Erfolg konzernübergreifender Vertriebsprojekte maßgeblich beteiligt.

Der Vorstand der Wacker Neuson SE besteht damit weiterhin aus vier Mitgliedern. Herr Cem Peksaglam (CEO) verantwortet die Ressorts Strategie, Mergers & Acquisitions, Personal, Recht, Compliance, Immobilien, Investor Relations, Unternehmenskommunikation und Nachhaltigkeit. Herr Martin Lehner ist im Vorstand für Forschung & Entwicklung, Einkauf, Produktion und Qualität verantwortlich. Wie bereits am 5. September 2016 mitgeteilt, hat Herr Wilfried Trepels (CFO) am 1. Januar 2017 die Ressorts Finanzen, Revision und IT von Herrn Günther Binder übernommen, der zum 31. Dezember 2016 aus dem Vorstand ausgeschieden ist.

Ihr Ansprechpartner:
Wacker Neuson SE
Katrin Yvonne Neuffer
Leiterin Unternehmenskommunikation/
Investor Relations
Preußenstraße 41
80809 München
Tel. +49-(0)89-35402-173
katrin.neuffer@wackerneuson.com
www.wackerneusongroup.com

Die Wacker Neuson Group ist ein international tätiger Unternehmensverbund mit über 50 Tochterunternehmen und 140 eigenen Vertriebs- und Servicestationen. Als ein führender Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen bietet der Konzern seinen Kunden weltweit ein breites Produktprogramm, umfangreiche Service- und Dienstleistungsangebote sowie eine leistungsfähige Ersatzteilversorgung. Zur Wacker Neuson Group gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer und Weidemann. Das Leistungsangebot richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen, der Recycling- und Energiebranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Der Konzern erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von 1,38 Mrd. Euro und beschäftigt über 4.700 Mitarbeiter weltweit.