Engagement

Soziales Engagement

Weltweit präsent zu sein, heißt für die Wacker Neuson Group auch, weltweit Verantwortung zu übernehmen. An allen unseren Standorten stellen wir uns deshalb unserer Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft. In diesem Sinne beschränken wir unser nationales unter internationales Engagement nicht nur auf finanzielle Zuwendungen.
Vielmehr unterstützen wir Krisenprojekte mit unserem Know-how und gezielten Produktspenden. Wir setzen unser Engagement in verschiedenen Gremien für die Gestaltung einer ökologisch und ökonomisch nachhaltigen Zukunft für nachfolgende Generationen ein.

Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Spendentätigkeiten transparent sind und nach geregelten Prinzipien vergeben werden. Daher haben wir 2014 eine konzernweit gültige Spendenrichtlinie eingeführt, die uns dies ermöglicht. 

Spendenprojekte

Wir wollen vor allem gemeinnützige Organisationen in den Regionen unterstützen, wo wir als Konzern aktiv sind, um dort die Attraktivität zu erhöhen. Ein besonderes Anliegen ist uns dabei die Förderung von Kindern und Jugendlichen und von benachteiligten Personengruppen. Daher haben wir uns für Partnerschaften entschieden, die vor allem die Bereiche Bildung und Soziales abdecken. Für die Jahre 2014 bis 2016 sind wir vorerst mit vier Organisationen Partnerschaften eingegangen:

  • DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei – Forschungsprojekt und Betriebstypisierungen
    Hier unterstützen wir einerseits das Forschungsinstitut CTU der DKMS, welches in Leipzig ansässig ist. Ziel der von uns unterstützten Studie ist die Erforschung zur langfristigen Überlebensrate nach allogener Stammzelltransplantation. Das Projekt analysiert anhand einer breiteren Fallzahl in einer Zeitspanne von 10 Jahren, wie sich die Sterblichkeitsrate bei transplantierten Patienten verhält und ob diese auf einen Rückfall oder andere Ursachen zurückzuführen ist. Auch unsere Mitarbeiter wollen wir motivieren, sich zu engagieren und so gesellschaftliche Verantwortung erfahrbar machen. Deshalb setzten wir uns mit Betriebstypisierungen an unseren Standorten dafür ein, neue potenzielle Spender für die DKMS zu gewinnen. Wir möchten unsere Wacker Neuson, Kramer und Weidemann Mitarbeiter auf das Thema Blutkrebs und dessen Heilungschancen durch Stammzelltransplantationen aufmerksam machen und sie dafür sensibilisieren. Unsere Mitarbeiter sollen sich selbst aktiv in die gemeinnützigen Aktivitäten des Unternehmens einbringen können, beispielsweise durch die Teilnahme an Informationsvorträgen während der Arbeitszeit oder durch ihre Registrierung als potenzieller Spender während einer DKMS-Betriebstypisierungsaktion. Wir konnten bisher über 200 Mitarbeiter bei diesen Aktionen registrieren.
  • SAHEP – Select Anwar Khawaja Industries Health- and Education Project
    Das „Select Anwar Khawaja Industries (AKI) Health & Education Projekt“ ist eine pakistanische Organisation, die sich um kostenlose Bildung und um die medizinische Versorgung von Angestellten und deren Familien in Fußballnähereien kümmert. Kindern wird es ermöglicht, die staatliche Schule zu besuchen und Frauen erhalten Lese- und Schreibunterricht. Die Organisation versorgt die angestellten Näherinnen und Näher und deren Familien mit Medizin und ärztlichen Untersuchungen.
  • SOS-Kinderdorf e. V. - Mexiko und Landsberg am Lech
    Eine weitere Partnerschaft sind wir mit dem SOS-Kinderdorf eingegangen. Mit unserer finanziellen Unterstützung konnten wir zur Finanzierung eines lokalen Kinderdorfs in Deutschland (Kinderdorf Ammersee-Lech) als auch ein Kinderdorf in Comitán, Mexiko, beitragen. Dort schenken SOS-Kinderdorfmütter und -väter Kindern, Sicherheit, Geborgenheit und Zuwendung.
  • Eisenhower Center
    In Milwaukee, USA, ist eine unserer größten Produktionen ansässig. Hier wurde 1962 das Eisenhower Center eröffnet. Es unterstützt und versorgt Menschen mit Behinderung bei der Rehabilitation. Die Mitglieder werden hier in Tätigkeiten integriert, die sie trotz ihrer geistigen oder körperlichen Behinderung verrichten können, z. B. Verpacken, Sortieren, Etikettieren. Darüber hinaus werden deren Angehörige beraten und betreut.
  • Kleinere Spendenprojekte
    Über unser langfristiges Engagement hinaus gibt es weitere Spendenaktivitäten, die vor allem ortsansässigen, gemeinnützigen Organisationen zugute kommen. Diese werden von unseren Tochtergesellschaften gezielt getätigt. Auch die Vergabe dieser Spenden erfolgt unter den Gesichtspunkten der Konzernspendenrichtlinie. 
  • Katastrophenhilfe
    Bei der Hochwasserkatastrophe 2013 in Deutschland und Österreich wurden von der Wacker Neuson Group Schmutzwasserpumpen und Luftentfeuchter gespendet, um die Schäden für die Betroffenen einzudämmen. Diese Hilfsleistungen kamen direkt und unkompliziert bei den Betroffenen in den Krisenregionen an. Falls wir staatliche Kostenerstattung für diese Leistungen erhielten, wurden diese von uns an örtliche Einsatzkräfte weitergegeben. Auch bei internationalen Naturkatastrophen konnte die Wacker Neuson Group helfen. 2012 beim Hurrikan „Sandy“ in den USA und 2013 beim Taifun „Haiyan“ engagierten wir uns und stellten Produktspenden und finanzielle Mittel zum Wiederaufbau zur Verfügung.

Partnerschaften

Die Wacker Neuson Group nimmt eine aktive Rolle bei seiner Mitgliedschaft in Verbänden ein. Beispielsweise engagiert sich der Konzern bei einem der einflussreichsten Wirtschaftsverbände in Deutschland, dem VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V.) durch starkes Engagement. Unsere Mitarbeiter wirken als Referenten bei internationalen wie nationalen Konferenzen mit, um Know-how aktiv zur Verfügung zu stellen. Die Wacker Neuson Group beteiligt sich an zahlreichen Gremien und Arbeitsgruppen zur Verbesserung nationaler wie international gültiger Standards bei Fragen der Umweltverträglichkeit, Sicherheit und Produktverantwortung von Baumaschinen und Baugeräten. Außerdem ist die Wacker Neuson Group seit 2013 engagiertes Mitglied bei der Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence, die sich stark macht für die Themen Abfall, Recycling, Kreislaufwirtschaft, Emissionen, Klimaschutz und Energieeffizienz innerhalb der Branche.