Wacker Neuson Group hebt nach vorläufigen Oktoberzahlen Gewinnprognose an

Die Wacker Neuson Group erhöht auf Basis vorläufiger Oktoberzahlen 2014 ihre Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr. Die positive Geschäftsentwicklung des dritten Quartals setzte sich in den vergangenen Wochen fort. Die Umsatzprognose wird beibehalten.

Der Konzernumsatz wuchs im dritten Quartal 2014 um 14 Prozent zum Vorjahr auf 316,2 Mio. Euro (Q3 2013: 276,3 Mio. Euro). Im dritten Quartal steigerte der Konzern sein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 34 Prozent auf 55,1 Mio. Euro, was einer EBITDA-Marge von 17,4 Prozent entspricht (Q3 2013: 41,2 Mio. Euro; 14,9 Prozent). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 51 Prozent auf 40,1 Mio. Euro und ergab eine EBIT-Marge von 12,7 Prozent (Q3 2013: 26,5 Mio. Euro; 9,6 Prozent). 

Ein günstiger Regionen- und Produktmix mit Baugeräten und Kompaktmaschinen, zunehmende Fortschritte in der Strategieumsetzung und Erfolge aus laufenden Kosten- und Prozessoptimierungen in allen Unternehmensbereichen trugen dazu bei, dass sich die Profitabilität über den bisherigen Planungen entwickelte.

In den ersten neun Monate 2014 stieg der Umsatz insgesamt um 9 Prozent auf 936,2 Mio. Euro (9M 2013: 862,4 Mio. Euro), währungsbereinigt um 11 Prozent. Die EBITDA-Marge belief sich auf 15,8 Prozent (9M 2013: 12,9 Prozent) und die EBIT-Marge auf 11,1 Prozent (9M 2013: 7,8 Prozent). 
Diese positive Geschäftsentwicklung setzte sich nach ersten vorläufigen Zahlen auch im Oktober fort. Vor diesem Hintergrund erhöht der Vorstand auf Basis erster vorläufiger Zahlen zum Geschäftsverlauf im Oktober 2014 seine Ergebnisprognose für das Gesamtjahr. Der Vorstand geht nun von einer EBITDA-Marge von 14,5 bis 15,5 Prozent (bisher 13 bis 14 Prozent; 2013: 13,2 Prozent) und einer EBIT-Marge von 10 bis 11 Prozent (bisher 8 bis 9 Prozent; 2013: 8,2 Prozent) aus. Berücksichtigt wurde hierbei, dass die Profitabilität im vierten Quartal traditionell etwas abnimmt. Die bisherige Erwartung, für das Geschäftsjahr 2014 einen Konzernumsatz von 1,25 bis 1,30 Milliarden Euro zu erreichen, wird bestätigt (2013: 1,16 Mrd. Euro). 

Den vollständigen Neunmonatsbericht wird das Unternehmen am 11. November 2014 veröffentlichen. Die Prognose für das kommende Geschäftsjahr plant das Unternehmen im Zuge der Veröffentlichung seiner Geschäftszahlen 2014 im März 2015 bekanntzugeben.

Zusatzinformationen zur Aktie der Wacker Neuson SE:
ISIN: DE000WACK012
WKN: WACK01
Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard; Frankfurter Wertpapierbörse
Firmensitz: Deutschland

Ansprechpartner:
Wacker Neuson SE
Katrin Neuffer
Preußenstr. 41
80809 München
Tel. + 49 - (0)89 - 354 02 – 173
E-Mail: ir@wackerneuson.com
Internet: www.wackerneuson.com